Schulinspektion

von | Aug 10, 2012 | Mein Hundeleben | 0 Kommentare

Schwupps hatte ich heute ein Halstuch um und meine Kiki hat gesagt, dass wir heute in die Schule gehen. Das Halstuch ist meine Schulkleidung. Immer wenn ich es trage, arbeite ich. Meine Kiki hat nämlich auch eine Schule. Aber das ist keine Hundeschule. Ein großes Haus mit vielen Türen und noch mehr Zimmern, glatter Boden und da liegt jede Menge rum, weil gerade ein Umzug stattfindet. Zuerst waren wir bei Jörg – der arbeitet nämlich auch in der Schule – er saß da zumindest rum. Menschen arbeiten wohl so. Von Jörg gab es einen Leberwurstkeks. Neben Jörg direkt arbeitet Kikis Chefin. Die ist sehr nett. Beide Zimmer durfte ich untersuchen und in beiden kann man gut ausruhen, das habe ich probiert. Dann waren wir noch bei zwei Frauen. Die arbeiten da auch und haben sich sehr über mich gefreut. Sie wollen unter ihrem Schreibtisch einen Karton für mich aufbauen. Den kann ich dann zerbeißen. Das wird ein Spaß! In Kikis Zimmer durfte ich trinken. Ich habe mir alles ganz genau angeguckt und erschnüffelt. Immerhin soll ich ja auch mal in dieser Schule arbeiten. Wenn ich noch größer bin und ein bisschen älter. Dann werden da auch ganz viele Kinder sein, mit denen ich zusammen lernen darf. Wenn ich bei den Kindern bin, lernen sie besser, werden selbstsicherer, ruhiger, streiten sich weniger und und und … Das hat man schon herausgefunden. Eine schöne Aufgabe, die ich vor mir habe.

Ach, und was auf keinen Fall vergessen werden darf: bevor wir in die Schule gefahren sind, habe ich mich das erste Mal vor die Wohnungstür gesetzt. Ich musste mal austreten und habe das meiner Kiki gesagt. Die hat sich voll gefreut!

©Pauli2012

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.