König Fußball

von | Jan 20, 2015 | Kiki schreibt, mit 40... | 0 Kommentare

Der Artikel enthält unbezahlte Werbung, da Namen genannt werden.

Der Abstiegskampf hat ihn seit Jahren fest im Griff. Ihn, damit meine ich meinen lieben Mann und seinen Verein im hohen Norden. Jedes Wochenende dieses Zittern um wichtige Punkte in der Tabelle. Meistens endet es mit einem traurigen Blick, Schulterzucken und Kopfschütteln oder einem Schlucken. Ich frage ihn, ob er traurig ist. er schüttelt den Kopf und beteuert, dass sein Club ja selbst Schuld ist. Man müsse Geld eben richtig investieren. In seinem Kopf leben mögliche Theorien zur Rettung des Vereins in der ersten Liga. Es ist ja bekannt, dass es weitmehr Trainer gibt, als der Verein jemals in der Lage ist zu bezahlen. Jeder ordentliche Fan ist der beste Trainer. Seit einiger Zeit aber erkenne ich ihn nicht mehr wieder. Seine Fußballaugen können nun auch wieder lachen. Zumindest sonntags. Wenn sich das Zittern und Bangen nach den Samstagsspielen gelöst hat und es wieder möglich ist, an morgen zu denken, beginnen die Augen zu leuchten. Morgen – also Sonntag – spielt wieder der Verein, nahezu jedes Spiel seiner Liga gewinnt. Er hat sich seine Smartphonehülle in den Vereinsfarben anfertigen lassen: blau und rot. Überlegt, welchen Sponsor man an Land ziehen könnte, damit auch dieser Verein in der Bundesliga spielen kann. Zumindest in der 2. Denn gegen den eigentlichen Lieblingsverein soll er wohl doch lieber nicht antreten. Dann müsste eine Entscheidung her. Eine Entscheidung zwischen Treue und Lokalpatriotismus. Aber bis dahin gehen noch viele Jahre ins Land…

©KS2015

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen