Begegungen der besondersten Art

von | Jul 8, 2012 | Mein Hundeleben | 0 Kommentare

Mein Tag begann heute schon um halb sieben und wir haben erst mal einen Spaziergang gemacht, ich sollte wohl ein Häufchen und eine Pipibox machen. Was die sich denken, die mache ich doch nicht auf offener Straße und schon gar nicht, wenn Autos und Fahrräder hoch und runter fahren… Es gibt doch so ein schönes Wohnzimmer! Besonders spannend wurde es dann am etwas späteren Vormittag – inzwischen hatten wir auch einen ausgewachsenen Regenspaziergang gemacht. Das war nicht so lustig. Zurück wurde ich getragen, denn ich darf ja nur zwanzig Minuten am Stück laufen. Gut, es wurde also spannend: in seiner Schlafkiste bewegte sich der sogenannte Paddy. Hatte ein Handtuch über dem Kopf und spielte Gespenst. Das ist ja wohl auch nicht ganz geheuer.

Irgendwann zeigte er dann sein wahres Gesicht – vielleicht wäre das Handtuch besser gewesen, ich weiß es nicht… Kiki und Rainer meinen, dass wir noch Freunde werden. Wollen wir mal sehen.

Eine Begegnung mit diesem hier fand ich viel spannender. Das hat sich wenigstens nur bewegt, wenn ich es gesagt habe! Und ich glaube, das Ding ist in meinen Besitz übergegangen, denn ich habe es vom Balkon in die Wohnung getragen und da liegt es jetzt immer noch.

Ach ja, ich kann schon hören: wenn einer sagt „Hier“, dann komme ich angelaufen und hole mir meistens ein Leckerchen ab ;-)

©Pauli2012

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.